Ermittlungen wegen Hetze im Internet

Ausländerfeindliche Hass-Postings gegen Flüchtlinge im Internet haben zu einer Flut von Anzeigen bei der Polizei geführt. Besonders private Hass-Postings, die von dem Internet-Blog »Perlen aus Freital« öffentlich gemacht werden, würden häufig den Sicherheitsbehörden gemeldet, teilte die Polizei am Freitag im Internetportal Facebook mit. Diese Hass-Parolen seien aber der Polizei meistens schon bekannt, entsprechend werde bereits ermittelt. »Deshalb bitten wir Sie/Euch von Anzeigen abzusehen, wenn Sie den ›Hass-Post‹ lediglich aus dem Blog «Perlen aus Freital» kennen.«, schrieb die Polizei. Die Internetseite »Perlen aus Freital« prangert fremdenfeindliche Postings öffentlich an. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung