Die neoliberale Zwangsjacke abstreifen

Ungehorsam gegen Krisenpolitik: Europäische Linken-Politiker schlagen »Gipfel für einen Plan B für Europa« vor

  • Von Vincent Körner
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

SYRIZA ist durch die Erpressung der Gläubiger gescheitert, meinen prominente Linke - die mit einem »Plan B« nun die von Berlin vertretenen EU-Eliten in die Schranken weisen wollen.

Es regnet im Pariser Vorort La Courneuve, vor einem Zelt auf der traditionsreichen »Fête de l'Humanité« drängen sich Menschen. Drinnen skandieren die Besucher: »Résistons!«. In der ersten Reihe sitzen Jean-Luc Mélenchon von der französischen Parti de Gauche und Oskar Lafontaine. Vorn steht Yanis Varoufakis, der frühere griechische Finanzminister - und hebt die geballte Faust.

Was hier im Zelt vorgestellt wird, soll zu »einer Kampagne des europäischen zivilen Ungehorsams« gegen die Krisenpolitik in der EU werden. In einem gemeinsamen Papier, unter dem auch der Name des früheren Vizefinanzministers Italiens Stefano Fassina und von Griechenlands Ex-Parlamentspräsidentin Zoe Konstantopoulou stehen, wird auch zudem ein »internationaler Gipfel für einen Plan B für Europa« vorgeschlagen - der könnte bereits Mitte November stattfinden, heißt es.

Mit Plan B ist hier nicht nur das gemeint, was in den vergangenen Wochen als »linker Grex...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.