Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Voll auf Kassenfahrt

»Fack Ju Göhte 2«

Noch nie hat ein deutscher Film zum Kino-Start so viel Geld eingespielt wie »Fack Ju Göhte 2«. Die Fortsetzung der Schulkomödie machte in nur vier Tagen 17,6 Millionen Euro Umsatz. Einer Mitteilung von Media Control zufolge hatten in diesem Zeitraum schon mehr als 2,1 Millionen Kinobesucher gesehen, was Zeki Müller (Elyas M’Barek) und seine Schüler auf Klassenfahrt in Thailand erleben. Damit verfehlte die Komödie nur knapp den Rekord für den zuschauerstärksten Kinostart eines deutschen Filmes aller Zeiten. 2004 sahen 2,16 Millionen Menschen Bully Herbigs Klamotte »(T)Raumschiff Surprise - Periode 1« direkt nach dem Kinostart. Der Umsatz war damals allerdings deutlich geringer.

Auch international machte »Fack Ju Göhte 2« von sich reden: Die US-amerikanische Marktforschungsfirma Rentrak sah den Film an diesem Wochenende weltweit auf Platz sechs - hinter »Mission Impossible«, »The Visit«, den »Minions«, »Maze Runner« und »The Perfect Guy«. Den ersten Teil von »Fack Ju Göhte« hatten nach Angaben von Media Control 7,3 Millionen Zuschauer im Kino gesehen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln