Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Finanziell ohne Kinder besser

Studie: Familien sind in Sozialversicherungen deutlich benachteiligt

Berlin. Der frühere hessische Sozialrichter und Autor Jürgen Borchert sieht Familien in Deutschland durch das Sozialversicherungssystem systematisch benachteiligt und will dagegen Verfassungsbeschwerde einlegen. Die Abgaben an die Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung würden sich nur am Verdienst des Beitragszahlers bemessen, sagte der frühere hessische Sozialrichter und Autor, Jürgen Borchert, am Montag in Berlin. Es werde weder berücksichtigt, ob der Einzahlende mit dem restlichen Geld Kinder versorgen müsse, noch dass der Nachwuchs das Sozialversicherungssystem maßgeblich am Laufen halte.

Borchert beruft sich unter anderem auf ein Gutachten aus dem Jahre 201...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.