Blockade des Boykotts im US-Kongress

Republikaner können Iran-Deal nicht kippen

  • Von Olaf Standke
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der UN-Sicherheitsrat hat dem Dokument schon am 20. Juli zugestimmt, und doch lassen die Republikaner in den USA nichts unversucht, um das Atomabkommen mit Iran doch noch platzen zu lassen. Dabei verweisen sie gern auf Volkes Stimme. Laut einer Umfrage des Senders CNN mit dem Institut ORC International Polls hofften 56 Prozent der Befragten darauf, dass der Kongress den Deal verhindern möge. Am Donnerstag endet die Präsident Barack Obama abgerungene Frist, in der das Parlament in Washington noch Einspruch erheben darf. Am Dienstagabend (Ortszeit) scheiterten die Konservativen erneut im Senat.

Im Repräsentantenhaus haben die Republikaner mit ihrer Mehrheit zwar schon ein ablehnendes Votum erreicht, in d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 329 Wörter (2320 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.