Werbung

Ausstellungsgesellschaft für Marx-Schau 2018 in Trier gegründet

Trier. Zur Planung und Umsetzung der großen Karl-Marx-Ausstellung 2018 haben das Land Rheinland-Pfalz und die Stadt Trier eine Gesellschaft gegründet. Als Geschäftsführer sei der Historiker und Kommunikationswissenschaftler Rainer Auts (50) bestellt worden, teilte das Kulturministerium am Donnerstag in Mainz mit. Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt liege auf der Sozialgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Mit der Ausstellung wollen Land und Stadt anlässlich des 200. Geburtstages von Marx (1818-1883) an das Erbe des revolutionären Denkers erinnern. Sie soll im Rheinischen Landesmuseum und im Stadtmuseum Simeonstift zu sehen sein. Marx war am 5. Mai 1818 in Trier geboren worden. Das Budget der Ausstellung liegt bei 5,6 Millionen Euro. Neben der Schau soll es 2018 ein großes Jubiläumsprogramm mit vielen wissenschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen in Trier geben. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung