Werbung

Grab mit napoleonischen Soldaten wird geborgen

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Frankfurt am Main. Nach dem Fund eines mehr als 200 Jahre alten Massengrabs von Soldaten Napoleons lässt die Stadt Frankfurt die Knochen wissenschaftlich untersuchen. Auf der Baustelle für ein geplantes Wohn- und Geschäftshaus waren rund 200 Skelette entdeckt worden. Die Soldaten waren nach bisherigen Erkenntnissen 1813 gestorben und dort beigesetzt worden. Das Grab wird nun nach und nach geräumt. Anthropologen sollen die Knochen analysieren, wie ein Stadtsprecher am Freitag sagte. Davon verspreche man sich Informationen darüber, woher genau die Soldaten stammten. Außer Knochen und Knöpfen sei nichts Wertvolles gefunden worden, vermutlich, weil andere Soldaten solche Dinge an sich genommen hatten. In unmittelbarer Nähe der Fundstelle seien schon 1979 Soldatengräber gefunden worden, die aber damals nicht näher untersucht worden seien, sagte der Sprecher. Das Heer Napoleons hatte sich 1813 nach der Niederlage in Russland auf dem Rückzug befunden. Nach Angaben der Stadt kam es damals zu Gefechten, außerdem brach eine Typhus-Epidemie aus. Was mit den nun gefundenen Skeletten passieren wird, steht noch nicht fest. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!