Werbung

Sanvartis erhält Zuschlag für Patientenberatung

Berlin. Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) wird ab dem kommenden Jahr vom privaten Gesundheitsdienstleister Sanvartis übernommen. Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung erteilte dem Unternehmen am Freitag nun auch offiziell den Zuschlag. Die neue Trägerschaft war bereits vorher bekannt geworden. Die UPD ist Anlaufstelle für ratsuchende Patienten im Konflikt mit Ärzten, Krankenkassen oder Kliniken. Finanziert wird die Unabhängige Patientenberatung von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen. Die bisherigen Träger waren der Sozialverband VdK, Verbraucherzentrale Bundesverband und der Verbund unabhängige Patientenberatung. Weil der Vertrag ausläuft, gab es eine neue Ausschreibung. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!