Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Was ist erlaubt und was nicht?

Handy am Arbeitsplatz

Früher, es scheint Ewigkeiten her, da war ein Handy ein Gerät, mit dem man telefonieren und Kurznachrichten verschicken konnte und weiter nichts. Das hat sich gravierend geändert und auch Konsequenzen für die Nutzung des Handys am Arbeitsplatz.

In den vergangenen Jahren ist die technische Entwicklung rasant vorangeschritten, und so ist aus dem Handy von einst inzwischen ein kleiner Computer geworden, mit dem man viel mehr als telefonieren kann. Smartphones sind heute leistungsfähige Rechner, mit denen man filmen, fotografieren, Daten aufnehmen, speichern und verschicken kann.

Vielen Vorgesetzten sind die Smartphones oft ein Dorn im Auge. Der Grund: Wer ständig am Telefon hängt, SMS verschickt oder Nachrichten in sozialen Netzwerken abruft oder postet, arbeitet nicht und verstößt damit gegen arbeitsvertragliche Pflichten.

Die Frage ist nun: Darf der Chef die Nutzung privater Mobiltelefone während der Arbeitszeit verbieten? Ja, lautet die Antwort, er darf. Prinzipiell hat er das Recht, die ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.