Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Fitness als Opium für das Volk

Höher, schneller, weiter: Fitness-, Wellness- und Gesundheitswahn als Opium fürs Volk: Das ist das Thema des diesjährigen Herbst-Festivals der Sophiensaele. Im Rahmen von »Every Step you take - ein überoptimiertes Tanzfestival« widmen sich acht Künstlerinnen und Gruppen auf ganz unterschiedliche Weise dem Selbstoptimierungs- und Gesundheitswahn unserer Zeit.

Das Festival zwischen Körperwahn, Lifestyle-Industrie und Quantified Self wartet mit Produktionen von Rose Beermann, Calvin Klein, Deter/Müller/Martini, The Loose Collective, Florentina Holzinger & Vincent Riebeek, Jillian Peña, Paula Rosolen sowie Isabel Lewis auf.

Den Beginn macht »Wellness« (Foto) von Holzinger und Riebeek sowie ihren Tänzerinnen und Tänzern. Sie haben sich niemand Geringeres als Miss und Mister Universe, die Symbiosen aus perfektioniertem Geist und Körper, vorgenommen. Als »Wellness Gueriller@s« fordern sie die heilende Wirkung von Kunst und Tanz und erkunden Heilungsqualitäten und physische Grenzen verschiedener Praktiken - vom militaristischen Fitnessdrill bis hin zur Meditationsrunde. Eine ganzheitliche tour de force der Selbstoptimierung, die dem Zuschauer das Fürchten lehren soll. nd Foto: Phile Deprez

Every step you take, 22. September bis 4. Oktober; Wellness, 22. + 23. September, 21 Uhr

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln