Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Nolegida: Neonazis in Leipzig blockiert

Proteste gegen Rassisten und Rechtsradikale auch in Berlin, Greifswald, Boizenburg, Ückeritz und Gera / Pegida in Dresden wird wieder stärker - Bachmann diffamiert Flüchtlinge als »Invasoren«

Berlin. Mehrere Sitzblockaden von Linken und Antifaschisten haben am Montagabend in Leipzig den Aufmarsch der rechten Legida-Bewegung blockiert. Nur eine Blockade habe geräumt werden können, so dass sich die Strecke für die Legida-Demonstranten im Stadtzentrum verkürzt habe, sagte eine Polizeisprecherin. Beim Bündnis Nolegida hieß es in Anerkennung der Gegendemonstranten, »die ohnehin von der Stadt verkürzte Route wurde dank euch nochmals halbiert, auf magere 550 Meter«. An keiner Stelle habe der rechte Legida-Aufmarsch »auch nur einen Hauch von Ruhe« gehabt.

Legida will offenbar nun auch Mittwochs aufmarschieren, wie es hieß. Eine entsprechende Anmeldung sei bei den Behörden eingegangen, so soll in der Messestadt der Neonazi-Spuk nun wöchentlich auch am Mittwoch ab Willy-Brandt-Platz über »den kompletten Ring marschieren«. Legida habe am Montagabend erneut »das Süppchen aus Opfermythos, Relativierung der Kriegsschuld und rassisti...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.