Straßenkinder treffen Flüchtlingskinder

Berlin. In Berlin haben sich rund 200 Straßenkinder zu einem Bundeskongress getroffen. Dabei machten sie auf die Lage von unbegleiteten Flüchtlingskindern in Deutschland aufmerksam. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig lobte das Engagement. »Straßenkinder können gut verstehen, wie es Menschen geht, die ihre Heimat verloren haben und auf der Flucht sind«, betonte die SPD-Politikerin zur Eröffnung des Bundeskongresses am Freitag. In Deutschland gibt es d rund 21 000 Straßenkinder, 7000 von ihnen sind obdachlos. Die anderen würden teilweise in Schutzräumen oder in sogenannter Obhutnahme leben, erklärte Jörg Richert, Leiter des Vereins Karuna, Zukunft für Kinder und Jugendliche in Not International. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung