Werbung

Beratung bei der BA künftig per Skype

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) will künftig stärker auf digitale Medien wie das Internet-Telefon Skype setzen. Wenn junge Leute samstags eine Frage hätten, würden sie samstags auch eine Antwort erwarten, so BA-Chef Frank-Jürgen Weise. »Ich möchte, dass ortsunabhängig mit modernen Medien mehr Beratung möglich wird - etwa per Skype.«

Eine ausgedruckte Einladung für ein Beratungsgespräch, das in vier Wochen stattfindet, locke heute keinen Berufseinsteiger mehr. Die Berater könnten digital Fragen rund um die Berufswahl beantworten. Für viele junge Leute sei es eine Hemmschwelle, zur BA zu gehen und um ein Gespräch zu bitten. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung