Werbung

Sonderzug brachte weitere 268 Flüchtlinge

Schönefeld. In Brandenburg sind am Dienstagvormittag weitere 268 Flüchtlinge über die Balkanroute per Sonderzug aus Salzburg eingetroffen. Der Zug rollte gegen 10.30 Uhr im Bahnhof Schönefeld ein, teilte ein Sprecher des Innenministeriums mit. Von dort sollen die Asylbewerber mit Bussen verteilt werden. Anders als in den Vortagen wird Brandenburg dieses Mal alle Ankömmlinge aufnehmen und sie in die Erstaufnahmestelle in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) sowie in die Außenstelle Doberlug-Kirchhain (Elbe-Elster) bringen. Zuletzt waren die mit dem Zug ankommenden Flüchtlinge zwischen Berlin und dem Land Brandenburg aufgeteilt worden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung