Werbung

Kunstauktion für Flüchtlinge

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Der Auktionskatalog für die 20. Kunstauktion der Evangelischen Kirche in Berlin zugunsten von Projekten für Migranten und Flüchtlinge ist jetzt online einsehbar. Insgesamt werden am 18. Oktober 106 gespendete Kunstwerke vorwiegend zeitgenössischer Malerei und Grafik versteigert, kündigte die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) an. Unter den Bildern befänden sich Berliner Stadtansichten und Landschaftsbilder aus dem Berliner Umland. Die Mindestgebote liegen zwischen 60 und 3800 Euro.

Der Gesamterlös der Versteigerung in der Kreuzberger Heilig-Kreuz-Kirche kommt traditionell Projekten für Flüchtlinge und Migranten zugute, die von der Landeskirche getragen oder gefördert werden. Die Auktion steht unter der Schirmherrschaft von Bischof Markus Dröge und dem Berliner Maler und Dichter Matthias Koeppel. Interessenten können die Kunstwerke auch noch bis zum 14. Oktober im Evangelischen Zentrum in Berlin-Friedrichshain vorbesichtigen.

Bei der letzten Auktion im Oktober 2014 waren rund 33 000 Euro zusammengekommen. Weitere 5000 Euro erbrachte der Galerieverkauf. Die bisher 19 Auktionen seit 1996 erzielten bislang einen Gesamterlös von mehr als 600 000 Euro. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!