Werbung

Neue Bäume für den Umbau der Wälder

Potsdam. Brandenburg investiert pro Jahr zwölf Millionen Euro in den Waldumbau. An diesem Montag werden laut Umweltministerium bei Caputh (Potsdam-Mittelmark) junge Rotbuchen und Traubeneichen gepflanzt. Der Landesbetrieb Forst Brandenburg (LFB) bewirtschaftet den Landeswald, das ist ein Drittel der Waldfläche Brandenburgs. Um den Anteil der Kiefer - 70 Prozent der Bäume - zu verringern, kommen jährlich etwa sechs Millionen Laubbäume in die Erde. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!