Portugal: Linker Bloco überwindet die Krise

Dokumentiert: »Den Unterschied herausstellen« / Dominic Heilig analysiert den Wahlausgang in Portugal

  • Von Dominic Heilig
  • Lesedauer: ca. 31.0 Min.

Das Austeritätslager gewinnt zwar die Wahlen, verliert aber die absolute Mehrheit. Und der linke Bloco de Esquerda wird dritte Kraft. Der Politikwissenschaftler Dominic Heilig analysiert den Wahlausgang in Portugal.

Wahlergebnis nach 99,94 Prozent gezählter Stimmen, vgl. http://www.rtp.pt/noticias/eleicoes/legislativas/2015

Vorbemerkung: Die vorliegende Wahlanalyse der Parlamentswahlen in Portugal am 4. Oktober 2015 kann selbstverständlich nur einen ersten Überblick geben, da sie noch in der Nacht nach dem Urnengang erstellt wurde. Das hier zur Diskussion gestellte Papier umfasst eine Vorstellung der Parteien der radikalen Linken, ihre zentralen Wahlkampfthemen und natürlich ihre Wahlergebnisse. Einen umfassenden Überblick über die konservativen Parteien (PaF) und die Sozialistische Partei (PS) liefert das Dokument nicht. Auf den folgenden Seiten wurden portugiesische Quellen, aber auch Beiträge und Artikel des Autoren z.B. für die sozialistische Tageszeitung »neues deutschland« und die Rosa-Luxemburg-Stiftung genutzt.

1. Kurzfassung

Das Austeritätslager PaF
1. Das konservative Wahlbündnis »Portugal à Frente« (PaF), gebildet aus der aktuellen Koalitionsregierung zwischen konservativer PSD und rechtspopulistischer CDS-PP, gewinnt zwar die Wahlen m...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.