Mehr als 50 000 Demonstranten gegen TTIP erwartet

Auch Gewerkschaften schließen sich nach anfänglichem Zögern Protest an / Organisatoren fordern Abbruch der Verhandlungen der EU mit den USA

  • Von Haidy Damm
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Für die am Samstag in Berlin geplante Demonstration »TTIP und CETA stoppen! - Für einen gerechten Welthandel!« erwarten die Organisatoren weit über 50 000 Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet. 600 Busse und fünf Sonderzüge sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Hauptstadt bringen.

Organisiert wird die Demonstration von einem breiten Bündnis aus über 30 Umwelt-, Sozial-, Kultur- und Verbraucherverbänden, Aktivistennetzwerken, Gewerkschaften, Bürgerrechts- und kirchlichen Organisationen. Zum Trägerkreis gehören etwa der Deutsche Gewerkschaftsbund, der BUND, Attac, der Deutsche Kulturrat, Campact, der Paritätische Wohlfahrtsverband, Foodwatch, Mehr Demokratie, Brot für die Welt, Greenpeace, WWF und die NaturFreunde Deutschlands. Insgesamt rufen 170 Organisationen zu den Protesten auf. Zudem haben mehr als 11 000 Personen den Aufruf unterzeichnet.

Die Organisationen wollen einen Stopp der TTIP-Verhandlungen mit den USA ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 528 Wörter (3804 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.