Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Regress bei ungültiger ausländischer Fahrerlaubnis

Verkehrsrecht

Wird ein ausländischer Führerschein nicht in eine deutsche Fahrerlaubnis umgeschrieben, bleibt man auf den Kosten eines Unfalles sitzen.

Denn in einem solchen Fall kann der Kfz-Haftpflichtversicherer die Kosten des Schadens zurückverlangen, so die Entscheidung des Amtsgerichts Bergheim vom 30. März 2015 (Az. 27 C 168/14), auf die die AG Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hinweist.

Im verhandelten Fall besaß die Pkw-Fahrerin eine koreanische Fahrerlaubnis. Ihr war bewusst, dass diese in einen deutsc...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.