Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Vom Seiltanz nur die Abgründe

Erhebende Wiederaufführung, koproduziert mit »nd«: Friedo Solters »Wallenstein« - Klassiker des DDR-Theaters auf DVD

  • Von Hans-Dieter Schütt
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Wir nennen diese Lüge: gute alte Zeit. Da so Vieles, was man tat und erlebte, weit wesentlicher war. So war es? So schien es nur. Doch mancher Schein leuchtet nach - und noch immer wärmt das Licht. Zum Beispiel Theater von einst. Wir sagen nicht gern: lange vorbei - weil es ein Satz wäre, der auch uns selber ausspräche. Denn Leben wie Kunst - es sind Vorläufigkeiten in ständig wechselnden Verhältnissen; es ist dies das Thema, dessentwegen Kunst entsteht.

Wenn man also alte Aufführungen sieht, wie jetzt bei dieser zweiten in Partnerschaft mit »nd« herausgegebenen DVD-Box »Großes Berliner Theater«, so blitzt einerseits alle Vergänglichkeit des Komödiantentums auf, andererseits aber wird zum Geschenk, was eigentlich das Gegenteil von Lebendigkeit ist: die Konserve. Der Film als Archäologe, der mehr freilegt als Reste. In diesem Falle: die (digital restaurierte) »Wallenstein«-Trilogie von Friedrich Schiller. Im September 1979, an zwei Aben...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.