Gabriel lässt sich die TTIP-Propaganda was kosten

Zeitungsanzeige zu umstrittenen Freihandelsabkommen kostete 235.794 Euro / Linkenpolitiker Ernst: »Jeder Euro brachte einen Demonstranten«

Berlin. Die Zeitungsanzeigen von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) zum Tag der Großdemonstration gegen die umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP und CETA schalten ließ, haben zusammen 235.794 Euro gekostet. Das geht aus einer am Montag bekanntgewordenen Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervor. Die Anzeige war am Morgen des 10. Oktober in fünf Zeitungen erschienen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: