Das Nein des Neins

Das Manifest des Twitter-Gottes Eric Jarosinski

  • Von Rudolf Walther
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Im 140-Zeichen-Archipel der Twitter-Welt besitzt der 44-jährige US-Amerikaner Eric Jarosinski , was dort »Followerpower« genannt wird. Er hat bislang rund 35 000 Tweets unter dem Namen @Nein Quaterly auf seinem Kanal rotieren und dafür über 100 000 Follower gefunden. Er gilt bereits als »Twitter-Gott« (»Die Welt«). Über ihn berichteten alle großen Zeitungen von der »New York Times« bis zu »ZEIT« und »Spiegel«. Dieser mediale Erfolg dürfte auch der Grund gewesen sein, warum der traditionsreiche und qualitätsbewusste Frankfurter Literatur- und Sachbuchverlag S.Fischer den Autor mit seinen Tweets ins Programm aufgenommen hat.

Jarosinski ist Literaturwissenschaftler, hängte aber seine Karriere und die Arbeit an einem Buch über Theodor W. Adorno, Friedrich Nietzsche und Walter Benjamin an den Nagel, um sich vollzeitlich als »Internet-Aphoristiker« zu installieren. Er nennt sein Manifest zum »Nein« Ergebnis akademischen Scheiterns, verl...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.