SPD und Linke: AfD ist »offen rechtsradikal«

Thüringens Premier Ramelow: Höcke nimmt »Anleihen bei der SA« / SPD-Chef Gabriel: Rechtspartei pflegt »Sprache der NSDAP«

Berlin. Angesichts der weiteren Radikalisierung in der AfD nimmt die Kritik an der Rechtspartei zu. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow sagte zum AfD-Fraktionschef im Landtag des Freistaates, Björn Höcke nehme »in seinem Sprachjargon immer deutlicher Anleihen bei der SA«. Die »Mitteldeutschen Zeitung« zitiert den Linkenpolitiker mit den Worten, »natürlich mache ich mir Sorgen, wenn einige tausend Menschen diesem Mann hinterherlaufen«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: