Der nächste Linke verlässt die Piraten

NRW-Abgeordneter Daniel Schwerd tritt aus Fraktion und Partei aus / Frühere Vorsitzende Schlömer und Nerz wechseln zur FDP / Antrag auf Auflösung des Landesverbandes in Mecklenburg-Vorpommern

  • Von Robert D. Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Austritte von Mandatsträgern bei den Piraten finden kein Ende. Nachdem Anfang Oktober zuletzt die beiden Berliner Abgeordneten Andreas Baum und Pavel Mayer ihrer Partei den Rücken kehrten, folgt nun in Nordrhein-Westfalen der nächste prominente Rückzug. Am Freitag erklärte der Abgeordnete Daniel Schwerd seinen Rückzug sowohl aus der Piratenpartei als auch aus der Landtagsfraktion. »Der Umgang innerhalb Partei sowie Fraktion wurde zunehmend destruktiver, Konflikte zu oft in Form öffentlicher Angriffe ausgetragen«, begründete Schwerd den Entschluss auf seiner Website. Die Präsidentin des Landtags sei über den Austritt bereits informiert worden, Schwerd war bisher Sprecher für Wirtschafts-, Netz- und Medienpolitik und somit für die Kernthemen der Partei zuständig.

Die Austrittserklärung liest sich wie eine Bankrotterklärung der Piraten. Der Politiker kritisierte, zuletzt sei keine fachliche Arbeit mehr mögl...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 428 Wörter (2990 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.