Sachsen will mit Stadt Chongqing kooperieren

Dresden. Sachsen will mit der Stadt Chongqing in Zentralchina enger zusammenarbeiten. Neben dem Umweltbereich bestehe auch Interesse an der Lieferung landwirtschaftlicher Produkte wie Obst, Käse und anderer Milcherzeugnisse sowie der Übernahme moderner, nachhaltiger Produktionsweisen der Landwirtschaft, sagte Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) nach Ende einer China-Reise am Sonntag in Dresden. Auf einem Technologieforum seien Kontakte zu mehr als einhundert potenziellen Partnern geknüpft worden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung