Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Verfasser von Morddrohung ermittelt

Für den Bürgermeister von Bernau müssen es schwere Tage gewesen sein: Verbunden mit einer Drohung war sein Name an eine Wand geschmiert. Zeugenhinweise führten zum Verfasser.

Ein 33-Jähriger aus dem Landkreis Barnim steckt hinter der Drohung gegen den Bürgermeister der Stadt Bernau, André Stahl (LINKE). Wie die Polizei mitteilte, habe der Mann am Sonntag gestanden, den Schriftzug »Erst Henriette Reker dann André Stahl« auf eine Wand in Bernau geschmiert zu haben. Am Tag zuvor sei dessen Wohnung durchsucht worden. Der Beschuldigte bestritt die Vorwürfe zunächst, stellte sich dann aber am Sonntag, hieß es am Montag.

Die parteilose Kölner Lokalpolitikerin Reker war vor ihrer Wahl zur Oberbürgermeisterin von einem Mann aus fremdenfeindlichen Motiven niedergestoch...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.