Rückrufe und Umrüstung ab Januar 2016

Fragen & Antworten zum VW-Abgasskandal: Was kommt auf die VW-Besitzer zu? Welche Rechte haben die Kunden?

In den vergangenen Wochen haben verunsicherte VW-Besitzer den nd-ratgeber kontaktiert, um zu erfahren, inwieweit sie mit ihrem VW-Dieselfahrzeug vom Abgasskandal betroffen sind. Dazu Fragen & Antworten, wie sie zum derzeitigen Stand möglich sind.

Wie viel Fahrzeuge sind vom VW-Abgasskandal betroffen?

Nach bisher vorliegenden Zahlen sind es europaweit 8,5 Millionen Fahrzeuge. Auch die in Deutschland betroffenen 2,5 Millionen Autos müssen in die Werkstatt. Hier kam die Rückrufentscheidung jedoch nicht direkt von VW, sondern das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ordnete einen Zwangsrückruf von fast drei Millionen Fahrzeugen an.

Welche Fahrzeuge betrifft es, und welcher Eingriff ist nötig?

VW zufolge ist der Dieselmotor mit der konzerninternen Bezeichnung EA 189 aus den Baureihen 2009 bis 2014 betroffen. Er erfüllt die europäische Abgasnorm EU 5 und wird mit 1,6 oder 2,0 Litern Hubraum angeboten. Auch mit 1,2 Litern Hubraum gibt es EA 189-Motoren.

VW prüft inzwischen, ob weitere Motoren von dem Abgasskandal betroffen sind, und untersucht derzeit den Motorentyp EA 288. Der EA 288 ist der Nachfolgemotor des EA 189. Nicht betroffen sollen laut VW-Sprecher EA 288-Motoren mit ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1607 Wörter (10635 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.