Werbung

Stellenabbau beim Küchenhersteller Alno

Pfullendorf. Der Küchenhersteller Alno verhandelt über einen Stellenabbau. Derzeit liefen Gespräche mit den Betriebsräten über Ausmaß und Bedingungen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Im Raum steht eine Kürzung um 100 Beschäftigte, insgesamt hat der Hersteller weltweit 2100 Mitarbeiter, davon 1500 in Deutschland. »Wir versuchen, sozialverträgliche Lösungen zu finden«, sagte ein Alno-Sprecher. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!