Roland Etzel 02.11.2015 / Kommentare

Zauberformel Interessenausgleich

Roland Etzel zu den Wiener Syrien-Gesprächen

Greifbares brachte die Wiener Syrien-Konferenz nicht. Aber diesmal darf es wenigstens heißen: noch nicht. Im Gegensatz zu den frustrierenden Vorgängerveranstaltungen zum Thema war Wien offensichtlich von einer konstruktiven Grundatmosphäre geprägt, die ein wenig Optimismus rechtfertigt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: