UNESCO: Alle fünf Tage wird auf der Welt ein Journalist umgebracht

Weltweit zwischen 2006 und 2014 über 700 Journalisten getötet / Organisation »Reporter ohne Grenzen« fordert UN-Sonderbeauftragten

Die UNESCO verlangt, alle Täter zu bestrafen - denn Straflosigkeit für Verbrechen an Journalisten führe zu Selbstzensur in der Berichterstattung und damit zu weniger verlässlichen Informationen für alle.

Frankfurt am Main. Mehr als 700 Journalisten sind zwischen 2006 und 2014 weltweit bei der Ausübung ihres Berufes getötet worden. Durchschnittlich alle fünf Tage werde ein Journalist umgebracht, teilte die Kultur- und Bildungsorganisation Unesco am Montag in Paris mit. Die Organisation »Reporter ohne Grenzen« forderte, so schnell wie möglich einen UN-Sonderbeauftragten für den Schutz von Journalisten einzusetzen. Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) äußerte sich entsetzt über die Angaben aus Paris.

In den Jahren 2013 und 2014 seien 178 Journalisten wegen ihrer Arbeit getötet worden, teilte die Unesco weiter mit. 64 waren laut der Organisation in der arabi...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 305 Wörter (2202 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.