Hellersdorfs längste Tafel

Im Boulevard Kastanienallee soll der größte Picknicktisch der Welt entstehen

  • Von Steffi Bey
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Mit einem Weltrekordversuch im Boulevard Kastanienallee soll ein Kommunikationsort entstehen: Anwohner, Schüler, Studenten und Flüchtlinge bauen den längsten Picknicktisch der Welt.

Nach dem offiziellen Startschuss wird jetzt gemeinsam gehämmert, geschliffen, gesägt und geschraubt. »Nach der Devise - vorbeikommen und mitmachen«, sagt Steffi Märker. Die Vorsitzende des Vereins Kids & Co organisiert den praktischen Teil des öffentlichkeitswirksamen Weltrekordversuchs. So wurden in den zurückliegenden Tagen rund 1000 Meter Holz gekauft, Schablonen angefertigt, Tischplatten gebaut und Beschläge montiert.

Bis zum 18. Dezember soll schließlich der längste Picknicktisch der Welt, mit mindestens 161 Metern, fertig sein. Er besteht aus rund 420 Teilen und besitzt weder einen Anfang noch ein Ende. Diese besondere Konstruktion entwickelten Studenten der Hochschule Anhalt unter Anleitung ihres Professors Stephan Pinkau. »Es wird praktisch ein niemals endendes Möbelstück, das beliebig angebaut werden kann«, beschreibt der Dozent die Idee.

Und weil eben ein Tischteil nicht alleine stehen kann, sondern immer wenigs...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 518 Wörter (3763 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.