Law and Order in Paris

Über die Auswirkung der Anschläge auf die französische Politik - und andersherum

  • Von Felix Ulrich Syrovatka
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Hollande möchte Krieg gegen den IS führen. Doch ein militärisches Vorgehen in Syrien wird die Probleme in Frankreich nicht lösen können. Die Ursache für Terror sind und bleiben Armut und Rassismus.

Vor dem Café Bataclan auf dem Boulevard Voltaire versammelte sich in den letzten Tagen eine Vielzahl an Menschen, um den Opfern der schrecklichen und grausamen Attentate in Paris zu Gedenken. Am letzten Freitag kam es an der selben Stelle und an anderen Orten in Paris zu schweren Anschlägen. Es waren Anschläge auf unsere Freiheit zu lachen, zu singen und zu tanzen.

Boulevard Voltaire, Les Halles, Place de la Republique, Marais, Bastlille, Boulevard de Magenta – Orte die nun mit dem Terroranschlag verbunden sind. Es sind Orte, an denen sich vor allem ein links-liberales und intellektuelles Bürgertum aufhält – alternative Ausgehviertel, wie sie in Berlin Kreuzberg oder Neukölln sind. Diese Orte mit vielen Bars und Cafés, mit Restaurants und Diskotheken. Es sind Orte, die erst wirklich belebt werden durch die Menschen, die sich dort aufhalten. Das Bataclan etwa ist ein bekanntes und sehr beliebtes Café mit Konzertsaal.

Die Terro...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1262 Wörter (8625 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.