Schwerer Streit in der Familie

Bei Lufthansa sind kaum Lösungen für die vielen Konflikte erkennbar

  • Von Jörg Meyer
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Drei Tarifkonflikte, ein Thema: Bei der Lufthansa streiten die Vereinigung Cockpit, ver.di und UFO um die Betriebsrenten für ihre Mitglieder. Die Gewerkschaften untereinander sind sich auch nicht ganz grün.

Wer hat wann mit wem und vor allem gegen wen? Bei der Lufthansa häufen sich die Konflikte, Lösungen werden gesucht, scheinen oft in weiter Ferne. Der letzte Streik, zu dem die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) ihre Mitglieder aufgerufen hatte, liegt erst ein paar Tage zurück. Er war mit einer Woche der längste in der Geschichte des Konzerns. Die Fronten bleiben verhärtet, neue Streiks möglich. Es geht um die Übergangsversorgung von rund 19 000 Flugbegleiterinnen und Flugbegleitern. »Zwischen uns und der Lufthansa gibt es derzeit keinen direkten Kontakt. Der Vorstand hatte das zwar angekündigt, aber passiert ist nichts«, kritisierte UFO-Chef Nicoley Baublies am Dienstag gegenüber »nd«. Lufthansa-Sprecher Helmut Tolksdorf bestätigte, es gebe keinen neuen Verhandlungstermin und keine Gespräche auf offizieller Ebene.

Die aktuelle Ausgabe des Lufthansa-Mitarbeitermagazins ziert der Titel »Und? Was hat's gebracht?« Der »Lufth...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.