Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Moskau bringt UN-Resolution gegen IS ein

Russische Regierung prescht vor: Kampf gegen Dschihadisten mit Assad abstimmen / Frankreich will auch Resolutionsentwurf einbringen: Vorschlag werde »sorgfältig geprüft«

Berlin. Frankreich hatte nach den Anschlägen in Paris eine rasche Resolution des UN-Sicherheitsrates gefordert und einen Entwurf dazu angekündigt. Nun ist Russland vorgeprescht - mit einem eigenen Vorschlag für eine Resolution zum Kampf gegen die Dschihadistenmiliz IS (Daesh).

»Wir rufen zu einer engeren Zusammenarbeit unter all denen auf, die in Syrien und im Irak kämpfen«, sagte Moskaus UN-Botschafter Witali Tschurkin nach der Sitzung hinter verschlossenen Türen. Der Sicherheitsrat strebe eine Einigung an, er sehe »keine große Kluft«. Dem Entwurf seien auch Gespräche mit Frankreich...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.