• Kultur
  • Bücher zum Verschenken

Weite Horizonte

Rainer Wieland: Sein »Buch des Reisens« ist eine große Freude

  • Von Monika Melchert
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Aufbrechen und Losfahren, eine Ursehnsucht - man muss nur das Wort Reisen aussprechen, damit sich in jedem von uns eine Assoziationskette in Gang setzt: ferne Ziele, weite Horizonte, schönste Erlebnisse. Und große Reisende haben immer schon die Fantasie derer beflügelt, die noch zu Hause sitzen. »Seit es uns Menschen gibt«, schreibt Rainer Wieland in der Einleitung zum zauberhaften »Buch des Reisens«, »sind wir unterwegs.«


Rainer Wieland: Das Buch des Reisens. Von den Seefahrern der Antike zu den Abenteurern unserer Zeit.
Propyläen. 496 S., zahlr. Abb., Halbleinen, 48 €.


Zeugnisse von Reisenden, die die Welt über ihre angestammten Herkunftsorte hinaus erkunden wollten, die mit Wagemut und Risikobereitschaft zu neuen Zielen aufgebrochen sind, haben sich seit der Antike erhalten. Wieland fragt nach den Beweggründen, ins Unbekannte vorzudringen, neue Länder zu erschließen, eine Terra incognita zu erforschen.

...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.