• Kultur
  • Bücher zum Verschenken

Grenzen überwinden

Ilija Trojanow lässt Literaten aus aller Welt vom Wandern schwärmen

  • Von Christian Baron
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Nein, treffender als mit Henry David Thoreau lässt sich die Trostlosigkeit der entfremdeten Arbeitswelt wirklich nicht in Worte fassen. Wenn er sich Menschen anschaue, schrieb er 1862 in seinem Essay »Vom Spazieren«, »die sich Wochen und Monate, ja ganze Jahre von früh bis spät in Büros und Werkstätten einschließen«, dann empfinde er, »diesen Menschen gebühre eine gewisse Anerkennung, weil sie ihrem Leben schon längst ein Ende gemacht haben«.


Ilija Trojanow und Susann Urban: Durch Welt und Wiese oder Reisen zu Fuß. Die Andere Bibliothek.
360 S., geb., 42 €.


Was der entschleunigte Schriftsteller damals nicht wissen konnte: Es geht noch viel schlimmer. Denn wenn der postfordistische Mensch heute nicht gerade fremdbestimmt irgendwo sitzend vor sich hin werkelt, dann spurtet er geradezu von Ort zu Ort, auf dass er sich schnell anderswo weiter selbst optimieren kann.

Die Zeiten sind dem ausgiebigen Räsonnemen...


Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 613 Wörter (4070 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.