Geiselnahme in Mali beendet

Sicherheitskreise: Mindestens 20 Tote / Malische Regierung: Keine Geiseln mehr in Gewalt der Terroristen / Polizei stürmt Hotel / Geiselnahme durch mutmaßliche Dschihadisten in Bamako

Update 19.10 Uhr: Nach Angaben aus Kreisen der UN-Blauhelmmission in Mali (Minusma) kamen bei dem islamistischen Terrorangrif auf ein Hotel in Malis Hauptstadt Bamako mindestens 20 Menschen ums Leben. Unter den Toten seien auch zwei Angreifer. Der malische Innenminister wollte unter Verweis auf eine Pressekonferenz am Abend zunächst keine abschließenden Angaben zur Zahl der Todesopfer machen. Eine belgische Regionalverwaltung erklärte, einer ihrer Beamten sei bei dem Angriff umgekommen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: