Anschlag auf HDP-Chef - Demirtas unverletzt

Strafanzeige wegen Mordversuchs gestellt / Türkische Polizei glaubt nich an Attentatsversuch / Fahrzeug von der Polizei sichergestellt / Abgeordneter der HDP zu Haftstrafe verurteilt

Update 17 Uhr: Demirtas stellt Strafanzeige
Nach einem versuchten Mordanschlag auf seine Person hat der Co-Chef der türkischen prokurdischen Oppositionspartei HDP, Selahattin Demirtas, Strafanzeige gestellt. Sie richte sich gegen unbekannt wegen versuchten Mordes, berichtete die Nachrichtenagentur DHA am Montag. Demirtas reagierte damit auf eine Erklärung des Gouverneurs von Diyarbakir, wonach es sich nicht um ein versuchtes Attentat gehandelt haben soll. Demirtas bezeichnete die Erklärung als »unseriös«. Die HDP geht von einem Anschlag aus. Die Heckscheibe des gepanzerten Fahrzeugs von Demirtas war nach HDP-Angaben am Sonntagabend in der südosttürkischen Stadt Diyarbakir auf Kopfhöhe getroffen worden. Der Gouverneur erklärte, die Untersuchung habe ergeben, dass es sich nicht um ein Einschussloch, sondern um die Spuren eines »harten Objekts« handele.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: