Werbung

»Flüchtlinge sind die Terroropfer«

UN-Kommissar Guterres warnt vor falschen Schuldzuweisungen

Tokio. UN-Flüchtlingskommissar António Guterres (Portugal) warnte davor, Flüchtlinge als Gefahr anzusehen. »Flüchtlinge sind die Opfer von Terroristen, und es ist sehr wichtig, diese Unterscheidung zu treffen«, sagte Guterres in Tokio. Er verwies darauf, dass die meisten der bekannten Angreifer von Paris aus Belgien und Frankreich stammten.

Der französische Premierminister Manuel Valls hat bessere Kontrollen an den EU-Außengrenzen gefordert. Der Münchener »Süddeutschen Zeitung« vom Mittwoch sagte Valls, ohne eine wirksame Grenzsicherung würden die Menschen hier sagen: »Es reicht, Europa!« Nach Erkenntnissen seiner Behörden seien zudem mindestens zwei der Attentäter von Paris als Flüchtlinge mit falschen syrischen Pässen nach Europa gelangt.

Kanada will die versprochenen 25 000 syrischen Flüchtlinge später aufnehmen. »Aus Logistik- und Sicherheitsgründen« könnte dies erst Ende Februar abgeschlossen sein, sagte Einwanderungsminister John McCallum am Dienstag. AFP/nd Seite 6

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln