Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Besetztes Haus in Berlin geräumt

Aktivisten kündigen Demo und weitere Aktionen für Flüchtlinge an

Berlin. Nach der kurzzeitigen Besetzung eines ehemaligen Postgebäudes im Berliner Bezirk Neukölln am Mittwochabend ruft die Initiative »Social Center 4 All« für den kommenden Samstag am Kreuzberger Oranienplatz zu einer Demonstration gegen die Räumung des Hauses auf. »Wir werden das nicht akzeptieren und wir werden auch nicht aufhören, das einzufordern, was wir brauchen«, heißt es in einer Erklärung der Initiative. Nachdem der Eigentümer des Gebäudes Strafantrag gestellt hatte, waren Beamte in das Haus eingedrungen und nahmen fünf Aktivisten in Gewahrsam, die noch am Mittwochabend die Gefangenensammelstelle wieder verlassen konnten.

In dem Gebäude, das seit 2003 nur temporär von Künstlern genutzt wird, sollte ein selbst verwalteter Raum für Geflüchtete entstehen. Eine ähnliche Aktion hatte es bereits im September gegeben. Auch in Göttingen war in der vergangenen Woche ein ehemaliges DGB-Gebäude für ein soziales Projekt besetzt worden. nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln