Krankenkasse stoppte Zahlung zu Unrecht

Urteile im Überblick

Zum Krankengeld

Eine Patientin mit erheblichen Wirbelsäulen- und Schulterbeschwerden war von ihrem Arzt »bis auf Weiteres« krank geschrieben. Er hatte auf der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung einen Wiedervorstellungstermin vermerkt, zu dem die Patientin das nächste Mal in die Praxis kommen sollte. Ihre Krankenkasse hörte ab diesem Datum auf, Krankengeld zu zahlen. Dagegen legte die Frau Widerspruch ein und klagte durch zwei Instanzen gegen die Kasse.

Das Landessozialgericht Rheinland-Pfalz (Az. L 5 KR 254/14) gab ihr Recht: Die bloße Nennung eines Wiedervorstellungstermins heiße nicht, dass die Arbeitsunfähigkeit bis zu diesem Termin begrenzt ist. Ihre Ärzte und ein gerichtlich bestellter Gutachter hatten bestätigt, dass die Frau nicht arbeitsfähig war. Die Kasse muss ihr nun für mehr als zwei Monate Krankengeld nachzahlen.

Zu Hörgeräten

Die private Krankenversicherung darf ihre Erstattung für teure Hörgeräte kürzen, wenn Versicherte mit ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 477 Wörter (3128 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.