400 S-Bahner wechseln zu DB Netz

Bahnunternehmen kümmerte sich selbst um Gleise / Ring-Vergabe vor Entscheidung

  • Von Nicolas Šustr
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der Bahnkonzern erfüllt Vorgaben des Europäischen Gerichtshofs und sagt: Für Fahrgäste und die meisten Mitarbeiter ändert sich nichts.

Eigentlich kümmert sich in Deutschland die DB Netz um Gleise und Signale. Berlin stellt einen Sonderfall dar: Seit 1994 erledigt die S-Bahn Berlin mittels eines Geschäftsbesorgungsvertrags diese Arbeiten im Auftrag der Netztochter. Jedoch könne so kein diskriminierungsfreier Zugang zum Gleisnetz für konkurrierende Eisenbahnverkehrsunternehmen garantiert werden, urteilte der Europäische Gerichtshof bereits 2013.

In der Konsequenz übernimmt zum Jahreswechsel DB Netz rund 400 Mitarbeiter, die bisher bei der S-Bahn Berlin für die Infrastruktur zuständig waren. Sie wechseln nun innerhalb des DB-Konzerns ihren Arbeitgeber.

...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 288 Wörter (2085 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.