Pegida jubelt über Sieg des Front National

Rund 5.500 bei rechtem Aufmarsch in Dresden / Rechtsextremer Gastredner aus Belgien / Ex-Innenminister: Karlsruhe muss auch Verbindungen von NPD zu Pegida prüfen

Update 8.00 Uhr: Unbekanntes Pulver in der Thüringer Staatskanzlei
In der Thüringer Staatskanzlei hat ein unbekanntes Pulver Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Im Vorzimmer von Ministerpräsident Bodo Ramelow sei am Montag ein Brief eingegangen, aus dem eine unbekannte Substanz gerieselt sei, erklärte ein Polizeisprecher in Erfurt. Daraufhin sei das Sekretariat abgesperrt worden. Die drei Personen in dem Raum blieben unverletzt. Spezialisten der Feuerwehr betraten die Staatskanzlei in Schutzanzügen. Eine erste Prüfung der Feuerwehr ergab laut Polizei keine Hinweise auf eine Gefahr. Nun werde das Pulver im Labor untersucht. Das könne mehrere Tage dauern, erklärte der Sprecher. Der Linkenpolitiker Ramelow selbst hielt sich zu dem Zeitpunkt nicht in der Staatskanzlei auf. An den Regierungschef war bereits in der Vergangenheit ein Brief mit weißem Pulver verschickt worden. Bei einer Untersuchung hatte es sich als Mehl herausgestel...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 845 Wörter (5917 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.