Hartz-IV-Empfänger zahlen bei Miete drauf

620 Millionen Euro für Unterkunft nicht von Jobcentern gedeckt / LINKE: Öffentliche Hand spart auf Kosten der Betroffenen

Berlin. Die Deckung der Wohnkosten für Hartz-IV-Empfänger durch die Jobcenter ist nur unzureichend gewährleistet. Einem Bericht der »Saarbrücker Zeitung« zufolge haben die Bedarfsgemeinschaften 2014 insgesamt rund 620 Millionen Euro zu den tatsächlichen Wohnkosten dazu gezahlt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: