Paris: Warnungen vor »weichgespültem« Klimavertrag

Entwurf eines neuen Abkommens stößt auf Kritik: »Schwache nationale Klimaschutzpläne plus allgemeine Absichtserklärungen« / Verantwortung reicher Staaten für Schäden ungeklärt

Berlin. Nun liegt der neue Verhandlungstext für ein weltweites Klima-Abkommen in Paris vor. Doch während von Regierungen zu hören ist, damit sei man dem Ziel einen Schritt näher gekommen, sind Umweltverbände frustriert: Der bisherige Stand reiche keineswegs aus, um die nötige globale Kurskorrektur einzuleiten.

Die Vorlage enthält zwar mehr ehrgeizige Ziele als frühere Entwürfe, die Entscheidung darüber bleibt aber ausdrücklich den weiteren Verhandlungen überlassen. Unter anderem ist noch nicht geklärt, ob die Erderwärmung auf »unter 2 Grad«, »deutlich unter 2 Grad« oder »unter 1,5 Grad« begrenzt werden soll. Auch die Frage, welche Staaten wie viel Geld für Klimaschutz in den Entwicklungsländern bereitstellen sollen und wer für »Verluste und Schäden« durch den Klimawandel aufkommt, ist noch offen.

Frankreichs Außenminister Laurent Fabius sagte, der neue, von mehr als 40 auf 29 Seiten verkürzte Text solle den politischen Entsch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 617 Wörter (4250 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.