Auf dem Weg zum Bürger-Rathaus

Friedrichshagener starten 2016 die Umbauarbeiten in ihrem eigenen Denkmal

  • Von Steffi Bey
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Vor zwei Jahren kauften Bürger aus Friedrichshagen das historische Rathaus an der Bölschestraße. Im Jahr 2016 sollen endlich die Umbauarbeiten beginnen.

»Momentan ist das Gebäude fast voll vermietet«, sagt Tobias Apelt. Er gehört zum Bürgerverein Friedrichshagen, einem Zusammenschluss aktiver Einwohner, die gemeinsam mit der Werbegemeinschaft Friedrichshagen sechs Jahre lang hartnäckig für die Übernahme des Rathauses kämpften. Als Ende 2013 der Erbbaurechtsvertrag zwischen dem landeseigenen Liegenschaftsfonds und der extra gegründeten Friedrichshagener Projekt GmbH & Co KG unterzeichnet wurde, konnte die Umsetzung der Ideen beginnen.

Getreu dem Schriftzug an der Fassade des historischen Gebäudes, »Dem Wohle der Bürger«, wird das Haus seit dem zu einem Zentrum für Kultur, Soziales, Veranstaltungen, Gastronomie und Dienstleistungen umgestaltet. »Wir sind auf einem guten Weg dorthin«, sagt Apelt. So ist der zwischen 1897 und 1899 entstandene Bau im Stil der Spätgotik und Renaissance praktisch das ganze Jahr geöffnet. Es gab in den vergangenen Monaten jede Menge Veranstaltungen: K...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.