Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

WM-Affäre: Floss Bestechungsgeld für Blatter?

»DFB-Leaks« belasten Franz Beckenbauer schwer

In vermeintlichen Verhörprotokollen der WM-Ermittler wird Franz Beckenbauer von Wolfgang Niersbach schwer belastet. Die Vorwürfe legen zudem Bestechung und Betrug im Umfeld von FIFA-Boss Joseph S. Blatter nahe.

Frankfurt/Main. Franz Beckenbauer droht im Korruptionssumpf der FIFA zu versinken. Bei der Aufklärung der WM-Affäre 2006 ist der frühere Organisationschef angeblich vom ehemaligen DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach schwer belastet worden. Es geht um die dubiosen 6,7 Millionen Euro, die den Deutschen Fußball-Bund (DFB) in die Krise stürzten. Laut Bild-Zeitung führt die Spur zu Joseph S. Blatter - und dessen dann gekaufter Wiederwahl zum FIFA-Boss im Jahr 2002. Es wäre ein Skandal im Skandal.

In der Befragung durch die Frankfurter Kanzlei Freshfields Anfang November soll sich Niersbach daran erinnert haben, dass Beckenbauer ihm nach der Blatter-Wahl gesagt habe: »Der ist auch mit meinem Geld gewählt worden.« Der ehemalige Vize-Generalsekretär Stefan Hans berichtete, Beckenbauer habe auf sich gezeigt, als es darum ging, wem Blatter seine Wiederwahl beim FIFA-Kongress in Seoul zu verdanken habe.

Das geht laut Bild aus den Verhörp...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.