Grenzwertiger Grenzschutz

René Heilig stellt sich vor, wie Schäuble sich die Hände reibt

  • Von René Heilig
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Tarnuniform, Stahlhelm, schwere Waffen - zu Zeiten der politischen Blöcke war der Bundesgrenzschutz eine »Bundeswehr light«. Dann zivilisierten sich die Zeiten, als Dienstleister der Bürger wollte die neue Bundespolizei wahrgenommen werden. Doch der damalige, zwischen 2005 und 2009 amtierende Innenminister bremste allzu viel gefühlte Gesellschaftsharmonie. Wolfgang Schäuble wollte nicht nur das Militär im Innern ein- und die Vorrats...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.