Lehrerverband: Schule soll AfD-Höcke zurückpfeifen

Mäßigungsgebot gelte auch für freigestellten Oberstudienrat / Thüringer Politiker sieht »Bild«-Zeitung im »Krieg gegen die AfD« / Alfa will keine AfD-Mitglieder mehr aufnehmen: Werden wie NPD-Mitglieder behandelt

Berlin. Der Deutsche Lehrerverband hat Maßnahmen gegen den Thüringer AfD-Rechtsaußen Björn Höcke verlangt. Der Präsident der Dachorganisation Josef Kraus sagte mit Blick auf die als rechtsradikal und rassistisch kritisierten Äußerungen des Politikers, das Mäßigungsgebot für Beamte gelte auch für freigestellte Lehrer. Höcke ist Oberstudienrat für Sport und Geschichte, er hatte zuletzt an der Rhenanus-Schule im hessischen Bad Sooden-Allendorf gearbeitet. Lehrerverbands-Präsident Kraus sagte zur »Bild«-Zeitung: »Wenn ich Höckes Schulleiter wäre, würde ich den Mann zurückpfeifen.«

Im Bundesbeamtengesetz ist festgelegt, dass Beamte »bei politischer Betätigung diejenige Mäßigung und Zurückhaltung zu wahren« haben, »die sich aus seiner Stellung gegenüber der Gesamtheit und aus der Rücksicht auf die Pflichten seines A...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 529 Wörter (3550 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.