Ruhe vor dem Weihnachtssturm

Binz. Noch ist viel Platz: Blick auf den Kurplatz an der Strandpromenade des Ostseebades Binz auf Rügen. Am Ende eines aus ihrer Sicht überaus erfolgreichen Jahres steuert die Tourismusbranche Mecklenburg-Vorpommerns mit dem Weihnachtsfest und Silvester auf einen neuen Übernachtungsrekord zu. »Wir erwarten über die Feiertage wieder weit über eine Million Übernachtungen«, sagte ein Sprecher des Landestourismusverbandes. Damit sei klar, dass in diesem Jahr der bisherige Übernachtungsrekord gebrochen werden könne. dpa/nd Foto: dpa/Stefan Sauer

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung